"Eurovision Song Contest 2021: Unser Song für Rotterdam – Vincent Bueno singt „Amen"“, Vincent Bueno singt für Österreich beim Eurovision Song Contest 2021: Nach der coronabedingten Absage des Events im Vorjahr musste sich der 35-jährige Wiener ein Jahr gedulden. Nun ist er bereit, im Mai unser Land mit dem neuen Song „Amen“ beim weltweit größten Musikwettbewerb zu vertreten. Vincent singt am Donnerstag, dem 20. Mai 2021, im zweiten Semifinale (erste Hälfte) um das Ticket für das große Finale am 22. Mai – zu sehen live in ORF 1. Die offizielle Radiopremiere von „Amen“ findet am Mittwoch, dem 10. März, um 7.40 Uhr im „Ö3-Wecker“ statt.Im Bild: Ausschnitt aus dem Video von Vincent Bueno´s Song „Amen“. – Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich fuer die redaktionelle Berichterstattung in Zusammenhang mit Sendungen oder Veranstaltungen des ORF. Foto: ORF/Lenzelot. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606
ORF/Lenzelot
ORF/Lenzelot
Gastauftritt

Vincent Bueno goes „Starmania“

Bevor Vincent Bueno sich Richtung Rotterdam aufmacht und Österreich beim „Eurovision Song Contest“ vertritt, präsentiert er seinen Song „Amen“ diesen Freitagabend in einer besonderen Version auf der „Starmania“-Bühne. Eine Österreich-Premiere.

In weniger als drei Wochen singt Vincent im zweiten Semifinale des „Eurovision Song Contest“ am 20. Mai in Rotterdam mit „Amen“ um den Einzug ins Finale des größten Musikwettbewerbs der Welt. Eine Woche vor seiner Abreise nach Holland, wo schon am 10. Mai unter strengsten Corona-Sicherheitsmaßnahmen die Proben beginnen, präsentiert er seinen ESC-Song erstmals live im heimischen Fernsehen.

„Ich war 16 Jahre alt, als ich meine erste ‚Starmania‘-Erfahrung gemacht habe", erzählt der Sänger. Er war damals bei den Auditions, aber im Konservatorium, wo er seine Ausbildung gemacht hat, stellte man ihn vor die Entscheidung, entweder „Starmania“ zu wählen oder im Konservatorium zu bleiben. Vincent: „Ich habe mich für das Konservatorium entschieden.“

Und weiter: " ‚Starmania‘ ist Kult und hat viele große Persönlichkeiten hervorgebracht. Ich wünsche allen Kandidatinnen und Kandidaten alles Gute, viel Glück und dass sie die Zeit einfach nur genießen und ihren eigenen Weg gehen."

Gut Ding braucht Weile

Auch Vincents Teilnahme am ESC hatte einen holprigen Start. Nach der coronabedingten Absage des Events im Vorjahr musste sich der 35-jährige Wiener ein Jahr gedulden. „Wir haben das vergangene Jahr professionell genutzt, um unter meinen eigenen Songs sowie auf nationaler und internationaler Ebene das perfekte Lied zu finden – und am Ende waren wir uns sicher, dass ‚Amen‘ genau dieses Lied ist. Der Song hat mich gefunden.“

Und über „Amen“ verrät Vincent: „Auf den ersten Blick geht es um eine dramatische Beziehungsgeschichte, aber für mich geht es vor allem um diesen inneren Kampf, den jeder kennt, mit den eigenen Stärken und Schwächen, der in eine helle Zukunft führt.“